„Befreiungsschlag in Linden“



Weibl. D Jugend siegt 12:11 (Hz 4:4)

Endlich gewonnen. Trainerin Eva Schönberger war nach dem Spiel sichtlich erleichtert.

Nach der knappen Niederlage in der Vorwoche gegen die HSG Dutenhofen, sollte unbedingt ein Sieg her.

Unsere Mannschaft ging sichtlich nervös in das Spiel. Anna Lena Berger gelang nach bereits 49 Sekunden mit einem sehenswerten Treffer vom Kreis das 1:0 vom Kreis für den SV.

Danach sollte es nur noch eine „One man Show“  der JSG geben. Oder besser gesagt SV gegen Emely Becker von der JSG Linden. Emely Becker gelangen alle 11 Treffer der JSG.

Trainerin Schönberger sah sich veranlasst teilweise eine Doppelte Deckung gegen die stark aufspielende Spielerin der JSG zu stellen.

Es entwickelte sich über den gesamten Spielverlauf ein offenes Spiel. Zoe Heun erzielte mit einer Rückraumgranate in der 8 Minute das 3:2 für den SV.

Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. In der 19 Minute scheiterte, wer sollte es auch sonst sein, Emely Becker an der starken Torfrau Nursena Erbüyük mit einem 7 m.

Mit einem Spielstand von 4:4  gingen die Mannschaften in die Pause.

Ab der 26. Minute begann dann die heiße Phase der Partie. Nele Wagner erzielte durch 7m den Ausgleich zum 8:8. Becker erzielte im Gegenzug das 9:8 für die JSG und scheiterte erneut mit einem 7m an Erbüyük.   

Durch zwei Tore von Anna Lena Berger und Johanna Hagner gelang es unseren Mädchen in der 34 Minute mit 11:9 in Führung zu gehen.  Becker erzielte in der 36 Minute der Anschlusstreffer zum 10:11.

Anna Lena Berger war Nervenstark und erzielte 15 Sekunden danach die erneute  2 Tore Führung zum 12:10 (36:45 Minute).

Den Girmeser Mädchen gelang es bis zum Schluss den Vorsprung zu halten. Becker gelang zwar noch in der 37:40 Minute der Anschlusstreffer zum 12:11 welcher jedoch den Endstand bedeutete.

Tore SV: Berger 5, Uzun 1, Wagner 3, Hagner 2, Heun 1

JSG: Becker 11

28 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now