" Mannschaft als Meister und ARDA DAKMAZ als Torschützenkönig geehrt"

männliche D Jugend

SV gegen VFB Driedorf 25:15 (HZ: 13:5)


Das letzte Spiel in dieser Besetzung absolvierte der aktuelle Meister.

Nach 34 Spielen, 31 Siegen und nur 3 Niederlagen, 2 Meisterschaften verabschieden sich die meisten Spieler in die C Jugend.

Auch hier greift die hervorragend strukturierte Arbeit des SV. Ein Stamm von 6 Spielern bleibt der D Jugend erhalten und wird von 6 E Jugend Spielern ergänzt.

So wird auch gewährleistet in der kommenden Saison eine starke D Jugend zu stellen.


Zum Spiel:

Die taktische Vorgabe vom Trainerteam Krzyzyk / Rott war, eine geschlossene Mannschaftsleistung abzugeben und Arda die Mögklichkeit zu geben Torschützenkönig zu werden. Und diese Vorgabe wurden voll und ganz umgesetzt.

Bereits nach 12:23 Minute gab es die ersten Gratulationen auf der Bank. Arda hatte bis dahin schon zu 4 mal getroffen und somit sein Ziel erreicht.

Es wurde nun munter durch gewechselt. Es gab keine Positionen mehr die direkt zugeteilt wurden. Unsere Jungs machten es wieder richtig gut. Und unsere beiden Torhüter Cengiz Türkeköle und Maikel Fukalov waren wie immer ein sicherer Rückhalt.

Tore für den SV:

Elias Schleenbecker 1, Nils Schönberger 4, Artur Gajdar 1, Arda Dakmaz 5, Philipp Schobel 1, Osman Ürgüp 5, Pascal Vierra 1, Enio Leib 2, Justin Krzyzyk 5

Elias Schleenbecker, Artur Gajdur, Enio Leib erzielten tolle Tore. Aber auch unsere Yougster Nic Becks und Lennart Lier machten wie immer ihre Sache gut.

Nach dem Spiel gab es vom Vorsitzenden Patrick Heun eine Laudatio.

Die Mädchen Mannschaft lief ein mit dem Meisterschaftsplakat.

Teile des Vorstands in Person von Patrick Heun, Maggy Keul, Katy Ates und Dennis Vierra gratulierten der Mannschaft und überreichten jedem Spieler ein Meisterschafts Shirt und Pokal. Zudem gab es zwei eigens gebackene und kreierte sensationelle Meisterschaftskuchen von Katy Krzyzyk und Steffi Schobel.

Zum Abschluss animierte Trainer Daniel "Nico" Krzyzyk die Zuschauer mit der Mannschaft zu einem "Humba Humba Täterä".

So ging ein unvergesslicher Heimspieltag zu Ende.

Mit dem Fazit "zusammen sind wir stark ( aber richtig stark)"

Vielen Dank an ALLE die zu diesem Tag beigetragen haben.

110 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now