Rückrundenstart geglückt

Weibl. Jugend D 

VFB Driedorf I gegen SV Wetzlar-Niedergirmes

11 - 14  ( Halbzeit: 6:6 )

" Mit starker Mannschaftsleistung Sieg in Driedorf" 

"Gemeinsam sind wir stark". So präsentierte sich unsere weibliche D Jugend im ersten Spiel nach der Winterpause beim Auswärtsspiel am Sonntag in Driedorf.

Trainerin Eva Schönberger hatte alle Spielerrinnen zur Verfügung. Zudem war Rückkehrerin Alexandra Stoica wieder im Aufgebot. Doch Schock beim aufwärmen. Bei einer Aktion der starken Torhüterin Nursena Erbüyük verletzte sich diese am Handgelenk. Mit einem Tapeverband gelang es jedoch "NUSS" für das Spiel rechtzeitig fit zu machen.

Das Spiel begann schleppend. Immer wieder konnte sich die stärkste Spielerin der Driedorfer Ecrin Metin zum 1:0 und 2:1 durchsetzen. Doch die stark aufspielende Johanna Hagner stellte mit ihren Toren den jeweiligen Ausgleich her. Die Driedorfer Mädchen wurden stärker und Dane Matysiak und wieder Ecrin Metin erzielten einen 2 Tore Vorsprung zum 4:2 und es sah so aus als könnten die Driedorfer Mädchen davon ziehen.

Trainerin Eva Schönberger stellte nun die Mannschaft um. Mit Alexandra Stoica, Zoe Heun und Ayse Güler brachte sie gleich drei neue Spielerinnen. Alexandra Stoica gelang sofort mit einem sehenswerten Tempo der Anschlusstreffer zum 4:3. Anna Lena Berger erziehlte nach tollem Anspiel von Alex vom Kreis der Ausgleich zu 4:4. Nun sah es so aus, dass die Niedergirmeser Mädchen einen leichten Vorteil hätten. Alexandra und Johanna Hagner gelang in den Folgeangriffen die erstmalige Führung zum 6:4. Doch widerum Ecrim Metin und Dane Matysiak verkürzten bis zum Pausenpfiff auf 6:6.

Nach der Pause der gleiche Spielverlauf wie in der ersten Halbzeit. Ecrim Metin gelang bereits in der 21 Minute ihre Mannschaft mit 8:6 in Führung zu bringen. Doch dies sollte die letzte Führung gewesen sein. Nun wachten die Girmeser Mädchen auf und zeigten zeitweise schöne Spielzüge. Jede Spielerin war anspielbereit und kämpfte in der Abwehr um jeden Ball. Lana Keul, Caro Hajdu, Yasemin Ates, Amelie Gemmer und Nele Wagner standen wie eine Wand in der Abwehr und ließen keine weiteren Tore zu. Mit starken Paraden von Nursena Erbüyük ging nun die Aufholjagd los. In der 25 Minute erzielte Nele Wagner durch einen sicher verwandelten 7m das 12:9 für den SV.

In der 37 Minute warf Anna Lene Berger den vorentscheidenden Treffer zum 14:10. Zum Abschluss gelang der stärksten Spielerin des VFB Driedorf der Treffer zu Endstand 14:11.

Das Spiel zeigte welches Potential unsere Mannschaft hat wenn sie mannschaftlich geschlossen als ein Team auftritt. Dies zeigt unter anderem auch die Anzahl der Torschützen. 

Tore erzielten: 

SV Niedergirmes: Anna Lena Berger 4, Nele Wagner 3, Alex Stoica 3, Johanna Hagner 4

VFB Driedorf: Ecrin Metin 7, Dane Matysiak 3, Emely Dietrich


61 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now