"Sensationeller Sieg gegen den Meister"

"SV gegen HSG Herborn / Sellbach"

20:18 (Hz 10:9)

Wenn das Wörtchen wenn nicht wäre.

- Unsere Mädels haben den Tabellenführer und Meister HSG Herborn / Seelbach mit 20:18 besiegt.

- Unsere Mädels wurden sensationell Rückrunden Meister ( Nur eine Niederlage gegen Burgsolms / keine Mannschaft hatte so eine starke Rückrunde)

- Wenn unsere Mädels eine so starke Vorrunde gespielt hätten, wären Sie Meister geworden

- Aber unsere Mädels wurden "Meister der Herzen"


Zum Spiel:

Von Anfang an war klar, dass dieses Spiel nur zu gewinnen war wenn man die "One girl Show" Charlotte Renner der HSG in Griff bekommen würde.

Zur aller Überraschung saß diese Spielerin erst einmal auf der Bank.

Trainerin Eva Schönberger hatte ihre Abwehr sehr offensiv eingestellt. So erwartete die Spielerin der HSG direkt nach der Mittellinie eine sehr motivierte SV Abwehrreihe.

Und diese Taktik ging auf. Über das ganze Spiel kamen die HSG Spielerinnen mit dieser Variante nicht zurecht. Immer wieder machten die Mädchen der HSG Abspiel- oder auch technische Fehler. Hannah Jäger brachte zwar die HSG bereits nach 30 Sekunden mit 1:0 in Führung, doch danach waren unsere Mädels wach.

Bis zur 11:56 Minute erzielte Alex Stoica einen 2 Tore Vorsprung zum 6:4.

Lana Keul hatte bis dahin in ihre coolen Art bereits einen 7m verwandelt. Doch dann wurde Charlotte Renner seltsamer Weise auf links Außen eingewechselt. Doch innerhalb von zwei Minuten 12:13 Minute bis 13:10 Minute gelangen ihr mit zwei Treffer der Ausgleich zum 6:6.

Doch davon ließen sich unsere Mädels nicht beeindrucken. Trainerin Eva Schönberger nahm eine taktische Auszeit und stellte die Abwehr neu ein. Nele Wagner und Johanna Hagner brachten unsere Mannschaft immer wieder in Führung. Und wer sonst, Charlotte Renner glich immer wieder aus. Eigentlich hatten ihre Mitspielrinnen bis dahin das Spiel auf Abspiele eingeschränkt. Alex gelang in der 19:53 Minute durch einen sicher verwandelten 7m die Führung zum 10:9 welches auch der Halbzeitstand war.

Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Während sich unsere Mädels im Tore werfen abwechselten, war es immer wieder nur eine Spielerin der HSG die erfolgreich abschloss. Mittlerweile wurde Charlotte Renner auf ihrer Halb Rechten Stammposition eingesetzt. Tolle Anspiele von unseren Rückraumspielerinnen an den Kreis zu Anna Lena Berger zeigten Wirkung.

So gelang Anna in der 24:02 Minute die erste drei Tore Führung zum 13:10.

Angefeuert von unserem zahlreichen tollen Publikum kämpften unsere Mädels. Und nun hatten sie auch Charlotte Renner im Griff.

Und alles was aufs Tor kam wurde von Nursena Erbüyük sicher gehalten. Unsere Abwehr stand wie ein Bollwerk. Caro Hajdu ließ auf der Außen Position nichts anbrennen, Aysa Güler brachte ihre Gegenerin zum verzweifeln, Rojin Demiroglu machte in ihrem Debut alles richtig und auf unsere Routiniers Yasi Ates, Zoe Heun, Ceylin Uzun und Amelie Gemmer war wie immer verlass.

Bis zur 29 Minute bauten unsere Mädchen ihren Vorsprung sogar auf 16:12 aus. Charlotte Renner konnte sich nun auf eine besondere Betreuung durch Zoe Heun erfreuen. Nun wachten auch die anderen Spielerinnen der HSG auf und in der 36:51 Minute war es Hanna Hartmann die den Anschlusstreffer zum 19:18 erzielte.

Nun tobte die Halle. Auch die mitgereisten Zuschauer aus Herborn / Seelbach feuerten ihre Mannschaft an. Welch eine Dramatik. In der 37:55 Minute erhielt die HSG einen 7m. Und nun das gleiche Bild wie letzte Woche in Butzbach.

"Cool, cooler, Nursena" und wie COOL. Hanna Hartmann hatte die Möglichkeit zum Ausgleich. Doch Nuss parierte den Wurf unter dem Beifall der Fans.

Im Gegenzug zeigten die Mädels des SV was sie drauf haben. Souverän suchten sie ihre Chance und es gelang Anna Lena Berger frei zu spielen. Anna verwandelte ihre Chance in der 38:46 Minute zum viel um jubelnden 20:18.

Der HSG gelang es nicht mehr das Spiel zu wenden. Und so ging unsere Mannschaft verdient als Sieger vom Platz und wurden von den Fans ausgiebig gefeiert.

Tore SV: Lana Keul 1, Anna Lena Berger 5, Alex Stoica 10, Johanna Hagner 3, Nele Wagner 1

0 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now