SV Spielberichte vom Wochenende

- Gemischte D2 ergänzt sich gut und zeigt großen Kampf

- Männliche C-Jugend weiter an der Tabellenspitze

- E-Jugend„Spiel wurde vom Gegner abgesagt

„Gemischte D2 ergänzt sich gut und zeigt großen Kampf“

SV Wetzlar-Niedergirmes gegen TSV Södel 8:31 (5:16)

Unsere D2 wurde am Wochenende von Spielerinnen der weiblichen Jugend und von der E-Jugend ergänzt. Da das Spiel der E-Jugend vom Gegner abgesagt wurde passte das.

Zu Gast war der Tabellenführer aus Södel. Von Anfang an zeigte unser Team eine gute Leistung.Aironas gelang für unseren SV das erste Tor. Die Mannschaft aus Södel war auch körperlich überlegen, jedoch spielte unser Team immer wieder gute Chancen heraus. Ein besonders schönes Tor gelang Malte Heintz. Auch unser Newcomer Osman Pamucki zeigte ein gutes Spiel. Am Ende gab es zwar eine Niederlage, aber die Formkurve zeigt nach oben.

Tore SV: Aironas 3, Malte 1, Ceylin 2, Christobal 1, Schneider 1


„Männliche C-Jugend weiter an der Tabellenspitze“

HSG Pohlheim-SV Wetzlar-Niedergirmes 20:38 (Hz.:7:17)

Das Trainergespann musste beim Spiel in Pohlheim auf 6 Spieler verzichten. So entschloss man sich Nils Schönberger von der D-Jugend mit in den C-Jugend Kader zu berufen.Von Beginn ab zeigte unsere Mannschaft eine konzentrierte Leistung. Besonders zu erwähnen war heute Paul der dem Spiel seinen Stemple aufdrückte und mit 16 Toren maßgeblich am Sieg beteiligt war. Darüber hinaus hatten wir wieder mit Cengiz einen sehr starken Rückhalt im Tor. Bis zur Halbzeit konnte man auf 17:7 davonziehen.

Das Trainergespann änderte in der Halbzeit taktisch bisschen was. Nun lief ein Angriff nach dem anderen, selbst alle drei 7m wurden von Leon, Niklas und Jeremy verwandelt.

Osman, Philipp und Arda, Justin, Nils und Sammy trugen genauso zum auch in dieser Höhe zum Erfolg bei. So beendete man das Spiel mit 38:20.

Über Weihnachten grüßt man von Platz 1.


„E-Jugend Spiel wurde vom Gegner abgesagt“

SV Wetzlar-Niedergirmes - JSG Kirchhain/Neustadt 2:0

Traurige Gesichter bei unserer E-Jugend am Samstagnachmittag.

Leider wurde das Spiel von unserem Gegner abgesagt. Das Spiel wird mit 2:0 Punkten für unser Mannschaft gewertet. Nach der Winterpause empfängt die Mannschaft von TrainerMichael Schulz die Mannschaft von VFB Driedorf.


„Weibliche C-Jugend jubelt über ersten Sieg“

SV Wetzlar-Niedergirmes gegen HSG Hinterland 20:18 (Hz.: 9:8)

Endlich der erste Sieg. Welch eine Freude. Die weibliche C-Jugend zeigte am Wochenende gegen die HSG Hinterland ihre aufsteigende Form und bescherte sich nach guter Leistung einen Heimsieg. Erstmals wurde unsere Mannschaft vom „Neu Trainer Drago Dajovic“ mit Unterstützung von nun „Co-Trainerin“ Eva Schönberger betreut.

Unsere Mannschaft begann nervös und es unterliefen viele technische Fehler. Da sich die Mannschaft der HSG Hinterland nicht lumpen ließ, machten diese auch dabei mit.

Nach einiger Zeit beruhigten sich die Mädels und begannen auch Handball zu spielen. In der 14 Minute erzielte Ceyklin Uzun das 6:4. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten sich bereits Alex, Anna-Lena, Johanna in die Torschützenliste eingetragen. Es war ein offener Schlagabtausch. Keiner der Mannschaften war es gegönnt einen Vorsprung heraus zu werfen. Anna Lena Berger gelang in der 24 Minute das 9:8.

Mit diesem Ergebnis gingen die Mannschaften in die Halbzeitpause.

Nach der Pause schaffte unsere Mannschaft immer wieder einen zwei Tore Vorsprung heraus zu werfen. Die stark spielende Nele Wagner übernahm Verantwortung und trieb ihre Mannschaft nach guten Abwehrleistungen immer wieder nach vorne. Unsere Torhüterin Nursena Erbüyük strahlte die notwendige Ruhe für unsere Mannschaft aus. Johanna Hagner erzielte mit einem unhaltbaren Rückraumwurf in der 42 Minute das 16:15. Danach hatte die HSG eine kurze Schwächephase, welche unsere Mannschaft zur 3 Tore Führung in der 47. Minute (18:15) nutzte. Die HSG bäumte sich nochmal auf, doch Nele Wagner setze sich in der 48. Minute mit einer guten Einzelleistung durch und erzielte das 19:16. Der HSG gelang zwar noch das 20:18, doch danach war Schluss mit Lustig und unsere Mädels gewannen verdient ihr erstes Spiel.

Tore SV: Stoica 6, Berger 5, Wagner 2, Uzun 3, Hagner 4


„Geniales Spiel der D1 in Eibelshausen / Nun auch im direkten Vergleich vorne“

„Maikel Fukalov bringt Gegner zum Verzweifeln“

HSG Eibelshausen/Ewersbach gegen SV Wetzlar-Niedergirmes 17:22 (Hz.: 7:12)

Die Spieler jubelten, die Zuschauer waren begeistert und die Trainer stolz. So ist die kurze Zusammenfassung des Spitzenspiels gegen die bis dahin einzige Mannschaft, die uns eine Niederlage in der laufenden Saison beibrachte. Das dies eines der wichtigsten Spiele sein wird war unseren Jungs klar. Durch die überraschende Niederlage im Hinspiel mit 3 Toren unterschied und Punktgleichheit in der Tabelle waren unsere Jungs dem entsprechend voll motiviert. Zudem wusste man, dass der wieder sehr gut leitende Schiedsrichter Michael Papke eine konsequente Linie pfeifen würde. Unser Team fand schnell ins Spiel und zeigte über das ganze Spiel eine bärenstarke Abwehrleistung. Im Falle, dass die Eibelhäuser doch mal zum Abschluss kamen, stand dann ein Maikel Fukalov im Tor, welcher sein bestes Spiel der Saison machte und viele fast unhaltbare Bälle sensationell parierte. Obwohl Nils und Lars bis zur 10. Minute bereits 2 x an der 7 m Linie scheiterten, setzte sich unser Team schnell mit 6:1 ab. Unser von Spiel zu Spiel immer stärker werdender Kreisläufer John Weissmüller netzte bis zur Halbzeit 3x vom Kreis ein. In die Halbzeit ging unsere Mannschaft mit einem 12:7. Dieses Ergebnis war exakt das gleiche wie beim Hinspiel. Die Halbzeitansprache war kurz, da es nicht viel zu korrigieren gab.

Nach der Pause zeigten unsere Jungs, dass sie nicht umsonst auf Platz 1 der Tabelle stehen. Xavier Bothelho Pereira, Nic Becks, Tom Langsdorf und Lennart Lier kamen im Spiel nicht zum Torerfolg, zeigten aber auch in der Abwehr und Angriff das sie ganz wichtige Stützen der Mannschaft sind. Bereits in der 31. Minute erzielte Leo Bloch mit seinem Treffer zum 19:11 die Vorentscheidung. Danach schalteten unsere Jungs einen Gang zurück und Eibelhausen nutzte die Chance zur Ergebniskosmetik.

Durch das Endergebnis 22:17 und dadurch mit 5 Toren unterschied sind unsere Jungs nun auch im direkten Vergleich besser. Im Fokus hat Trainer Michael Schade nun die Mannschaft vom TV Homberg / Ohm. Diese Mannschaft belegt zwar Platz 3 in der Tabelle, zeigte aber zuletzt sehr gute Leistungen. Erst einmal ist Winterpause und unsere Jungs haben verdient Trainingsfrei.Zum Jahresabschluss trifft sich die Mannschaft bei unserem Sponsor LASERTAG in Wetzlar.

Tore SV: Weissmüller 7, Bloch 2, Schönberger 10, Rink 3

118 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now