weibliche D Jugend "Cool, Cooler, Nuss"

SV gegen HSG Kirch-/Pohlgöns 19:18 (11:9)

"Wer zuletzt kommt hält den 7 m"

Was war denn hier los. Zur Frühstückszeit standen unsere Mädels beim Tabellennachbarn in Kirch-/Pohlgöns auf der Platte. Spielbeginn 9:00 Uhr, doch Trainerin Eva Schönberger machte sich zehn Minuten vor Beginn der Partie schon die ersten Sorgen. Denn von Stammtorhüterin Nursena Erbüyük war weit und breit nichts zu sehen. So wurde kurzer Hand Zoe Heun ins Tor beordert und von ihren Mitspielerinnen warm geschossen.

Doch pünktlich 5 Minute vor Spielbeginn erschien Nuss dann doch. Sie hatte halt ein wenig verschlafen.

Beiden Mannschaften war klar, dass es bei diesem Spiel um Platz 6 der Tabelle ging. Der Verlierer der Partie würde es nicht mehr schaffen den 7 Rang zu verlassen.

Über die gesamte Spielzeit gelang es keiner der beiden Mannschaften sich abzusetzen. 1:1, 2:2, 3:3, ......9:9 in der 15. Minute. In der 19 Minute gelang es der gut aufgelegten Ceylin Uzun unsere Mädchen erstmals mit 2 Toren auf 11:9 in Führung zu bringen.

Nach der Halbzeit war zuerst die stärkste Phase unserer Mannschaft. In der 22 Minute erzielte Alex Stoica das 13:9 und alles sah danach aus als würden unsere Mädels einen sicheren Sieg einfahren. Doch der gegnerischen Torfrau gelang es immer wieder mit tollen Paraden unsere Chancen zu vereiteln. In der 27. Minute schafte die HSG wieder den Ausgleich zum 15:15. Bis zu 34 Minute setzen sich die Kirch-/Pohlgönserinnen sogar auf 16:14 ab. Anna Lena Berger gelang in kurz darauf der Anschluss zum 16:15.

Doch die HSG gab noch einmal Gas und es gelang ihnen wieder auf 18:16 den Vorsprung zu erhöhen. In der 36:43 Minute war es wieder Anna Lena die den Anschlusstreffer zum 18:17 erzielte. Nun schafften es unseren Mädchen die Gegnerinnen durch eine starke Abwehr unter Druck zu setzen. Dabei war es Aysa Güller die die stärkste Spielerin der HSG Keyserlink zur Verzweiflung brachte. Nach einem Foul an Alex bekamen unsere Mädchen in der 37:33 Minute einen 7m. Lana Keul zeigte keine Nerven und netzte unhaltbar in die rechte obere Ecke zu 18:18 ein. Den darauffolgenden Angriff konnte Aysa abfangen und Alex erzielte in der 38:06 Minute die Führung zum 19:18.

Durch die Zuschauer angetrieben spielten die HSG Spielerinnen den Ball schnell nach vorne. Doch wiederum ein Abspielfehler brachte unsere Mädels in Ballbesitz.

Leider versäumten unsere Mädchen den letzten Angriff auszuspielen. Und so kam es, dass 4 Sekunden vor Schluss eine Spielerin der HSG weit weg von unserem Tor in Ballbesitz kam und von Alex durch ein Foul beim Abspiel gehindert wurde. Der Schiedsrichter wendete zum schrecken alles SV ler die 30 Sekunden Regel an und schickte Alex mit einer roten Karte des Spielfeldes. Zudem bekamen die Kirch-/Pohlgönserinnen einen 7 m zugesprochen.

Zum 7m trat Seraphina Keyserlink an. Der Schiedsrichter machte nun den Fehler den 7m anzupfeifen bevor die restlichen 3 Sekunden der Spielzeit abgelaufen war. So kam das Spielendesignal während er Ausführung des 7m. Aus diesem Grund musste der 7m wiederholt werden.

Nun kam der große Auftritt von Nursena. Cool stand sie einen Meter vor ihrem Tor und bewegte sich keinem Milimeter und schaute ihrer Gegnerin tief in die Augen.

Die Gegnerische Spielerin war dadurch scheinbar sehr beeindruckt, denn NUSS hielt den 7m. Danach lagen sich unsere Mädels und Trainerin in den Armen und feierten ein hart umkämpftes Spiel.

Tore SV:

Anna Lena Berger 8, Johanna Hagner 2, Ceylin Uzun 4, Lana Keul 1, Alex Stoica 4


0 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now