Zwei Meistertitel, wir freuen uns!!!



E-Jugend setzt sich die Meisterkrone auf

Die E-Jugend des SV Wetzlar-Niedergirmes hat sich im Auswärtsspiel mit einem Sieg gegen den direkten Kontrahenten aus Eibelshausen mit dem vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft belohnt. Angereist mit zahlreichen Fans (zusätzlich zu Familienangehörigen), die ordentlich Stimmung machten, fühlte sich das Auswärtsspiel von Anfang an eher wie Heimspiel an. Zusätzlich wurde der etwas gesundheitlich angeschlagene Trainer Michael Schulz von Jörg Schönberger mit Rat und Tat unterstützt. Es konnte also gar nichts schief gehen. Und so war es auch. Von Anfang an stand die Abwehr der E-Jugend wie ein Bollwerk. Ennio, Maxi und Alex machten alle Räume dicht. Somit war es nicht verwunderlich, dass Eibelshausen in der ersten Halbzeit auf magere 4 Tore kam. Im Angriff war wieder Verlass auf Xavi und Cristobal, der letzte Woche noch wegen Krankheit pausieren musste. Aironas hatte auch einen super Tag und leistete im Angriff und in der Abwehr treue Dienste. Insgesamt war die Mannschaft über das gesamte Spiel hinweg sehr konzentriert und hellwach. Die Stärken unserers Teams wurden am heutigen Spieltag gnadenlos ausgenutzt. Schnell Umschalten von Angriff auf Abwehr, nahe am Gegner stehen, Freilaufen, kurze Pässe und insgesamt viel Bewegung auf dem Feld waren das Mittel zum Erfolg. Es passte einfach alles. Eibelshausen hatte (leider) zu keiner Zeit den Hauch einer Chance auch nur an dem Sieg zu schnuppern. Dies war sehr beruhigend für unser Team und vor allem für die Trainer. Trotzdem schalteten die Spieler/innen zu keiner Zeit zurück. Die zweite Halbzeit verlief genauso erfolgreich wie die Erste. Quirin, Mika, Arian und Felipe trugen auch wesentlich zu der geschlossenen Mannnschaftsleistung bei.


Für den SV reihten sich in die Werferliste ein: Felix (1), Cristobal (2),

Aironas (5), Ennio (2), Lara (1), Maxi (1), Ekin (1)

Am Ende war das Ergebnis


Eibelshausen 7 (28) : SV Wetzlar-Niedergirmes 18 (144) mehr als deutlich.

Uneinholbar vor Eibelshausen ist die E-Jugend des SV mit nur 2 Minuspunkten jetzt nicht mehr von Tabellenplatz eins zu verdrängen. Am letzten Heimspieltag, am 10.03.2018 wird dann die Meisterschaft offiziell gefeiert. Freuen darf man sich jetzt schon.


Männliche D Jugend


JSG Bieber - SV 11:23 ( 4:10 )

" Pflichtaufgabe in Bieber erfüllt"

Am Sonntagnachmittag musste unsere männliche D Jugend zum Auswärtsspiel nach Bieber. Da Bieber in der Vergangenheit immer wieder Spieler aus der ersten Mannschaft eingesetzt hatte wusste man nicht was uns erwartet. Leider war dies gegen uns nicht der Fall, so dass lediglich eine Mannschaft auf der Platte stand, welche kein gleichwertiger Gegner war. So war das Spiel auch kein Leckerbissen für die mitgereisten Zuschauer da die Bieberer Spieler sichtlich körperlich und spielerisch unterlegen waren. So spielten sie sehr lange Angriffe aus und unsere Mannschaft kam über das ganze Spiel nicht auf Betriebstemperatur. Es wurden viele Chancen fahrlässig vergeben und auch sichtlich war keine Körperspannung unserer Spieler zu sehen. Beide Torhüter, Cengiz Türkeköle und Maikel Fukalov, haben eine gute Leistung gezeigt und es konnten sich viele Spieler in die Torschützenliste eintragen. Am nächsten Wochenende ist unsere Mannschaft spielfrei. Am 10. März kommt dann mit der Mannschaft aus Linden ein hoffentlich stärkere Gegner.

Tore für den SV:

Osman Ürgüp 5, Arda Dakmaz 7, Philipp Schobel 5, Nils Schönberger 2, Pascal Vierra 1, Lenhart Lier 1, Justin Kryzyk 2


Weibliche D Jugend


" HSG Hungen - SV "

11 : 12 ( Hz 6 : 4 )

" Großartige zweite Halbzeit beschert Sieg für unsere Mädchen"

Zum richtigen Zeitpunkt geführt und gewonnen. So hätte auch die Überschrift zu unserem Spielbericht sein können. Durch eine tolle Mannschaftsleistung, enormen Siegeswillen kippten unsere Mädchen in den letzten 2 Minuten das Spiel zu ihren Gunsten. Dabei sah es in der ersten Halbzeit durch eine mäßige Angriffsleistung nicht danach aus. Die erste Halbzeit war geprägt von einer Abwehrschlacht in der unsere starke Torhüterin Nursena "Nuss" Erbüyük durch ihre starke Leistung immer wieder im Mittelpunkt stand. Nursena nagelte ihr Tor förmlich zu und brachte die Gegnerinnen immer wieder zum verzweifeln. Die Hungener Mannschaft die verstärkt durch Spielerinnen der ersten Mannschaft in das Spiel gegangen waren, versuchten immer wieder ihre stärkste Spielerin Pesic zum Torabschluss zu bringen. Aber mit Alex Stoica hatte sie eine Gegenspielerin die dies zu verhindern wusste. Im Fall dass sie zum Torwurf kam hatte sie mit Nursena ihren Meister gefunden.

Keine Mannschaft gelang es sich abzusetzen. Anna Lena Berger wusste sich immer wieder geschickt am Kreis durchzusetzen und erziehlte bis zur 11. Minute den Ausgleich zum 2:2. In der 13. Minute konnte sich Yasemin Ates auf der rechts Außen Position durchsetzen und das 3:2 für den SV erzielen. Doch dies sollte für lange Zeit die letzte Führung gewesen sein. Durch nicht konsequent abgeschlossene Angriffe brachte man die Hungener ins Spiel und diese bedankten sich und gingen bis zur Pause mit 6:4 in Führung. Nach deutlicher Halbzeit Ansage von unserer Trainerin Eva Schoenberger kamen die Mädels wie ausgewechselt aus der Kabine. In der Abwehr weiterhin super stark wurden nun auch im Angriff die Chancen genutzt. Der Hungener Mannschaft gelang es zwar unsere Mädchen bis zur 32. Minute mit 10:8 auf Distanz zu halten, doch danach wurde der Schalter umgelegt. Johanna Hagner eröffnete mit ihrem Anschlusstreffer in der 33. Minute zum 10:9 die Aufholjagd. 1 Minute später gelang Lana Keul mit einer tollen Einzelleistung der Ausgleichstreffer. Doch Hungen setzte nach und Franz erzielte in der 35 Minute die erneute Führung zum zum 11:10.

Unserer Mädchen gaben nicht auf. In der 36 Minute gelang Alex Stoica der Ausgleich zum 11:11. Es waren jetzt immer noch 4 Minuten zu spielen. Beide Mannschaften gaben in dieser Zeit alles und keiner wollte sich geschlagen geben. Besonders in dieser Phase hielt Nursena alles was aufs Tor kam. Die Spielzeit Uhr zeigte 38 Minuten und 26 Sekunden als sich Alex durchsetzte und unsere Mannschaft mit 12:11 in Führung brachte. Die Hungener Mädchen waren nun sichtbar nervös und schlossen den nächsten Angriff viel zu schnell und überhastet ab. Doch es waren immer noch 1 Minute zu spielen. Trainerin Eva Schönberger nutzte die noch vorhandene Auszeit Möglichkeit und zog diese Option 35 Sekunden vor Schluss. Gut eingestellt auf die verbleibende Restspielzeit, spielten unsere Mädchen die Zeit professionell runter und lagen sich nach dem Schlusspfiff glücklich und unter Beifall der zahlreich mitgefahrenen Zuschauer in den Armen.

Mit vier Siegen in Folge ist unsere Mannschaft derzeit die beste Rückrunden Mannschaft in ihrer Gruppe. Das Projekt wir räumen die Tabelle von hinten auf hat somit eine Fortsetzung. Zum nächsten Spieltag kommt der Gegner aus Burgsolms in unserer Halle. Dies verspricht ein spannendes Spiel zu werden.

Tore SV: Johanna Hagner 2, Yasemin Ates 1, Lana Keul 1, Alex Stoica 2, Anna Lena Berger 4, Nele Wagner 1, Ceylin Uzun 1


0 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now