top of page

Spieltagpost 08. / 09.10.2022 „Spieltag mit tollen Ergebnissen“

„Erstes Turnier der MINIS mit Uta und Zoe in Rechtenbach“

Am Samstag ging es nun endlich los. Trotz vieler krankheitsbedingter Ausfälle starteten unsere Minis beim Spielfest in Rechtenbach.

Gleich 4 mal mussten unsere Jüngsten ran. Mit den Mannschaften aus Rechtenbach, Homberg, Dutenhofen und Vollnkirchen warteten gleich 4 Gegner auf die Mannschaft von Uta.Und was keiner vorher gedacht hatte, 2x ging man als Sieger von der Platte. Da war der Jubel groß. Da es keine Sieger und Verlierer bei diesem Turnieren gibt, bekam jede Mannschaft ein kleines Geschenk. Das Turnier am Sonntag in Griedel musste leider wegen zu vieler Kranken ausfallen.

Für unseren SV spielten: Marc Kraft, Richard Karau, Luca Naumann, Liya Uzun, Meryem Celik










Weibliche Jugend D gegen HSG Fernwald 6:29 (2:15)

„Leider zu viele Ausfälle“

Die Liste mit kranken Spielerinnen wurde am Samstag immer länger. Trotz alle dem, machte sich die Mannschaft von Julia und Henricke mit nur 6 Spielerinnen auf den Weg nach Fernwald.

Die Überzahl mit einem Feldspieler nutzte Fernwald am Anfang aus und ging schnell mit 7:0 in Führung.

Anschließend spielte Fernwald aus sportlicher Fairness ebenfalls nur noch mit 6 Spielerinnen.

Das man keine Auswechselmöglichkeit hatte, machte sich nun bemerkbar. Die Leistung unserer Mädels muss man hervorheben und anerkennen. Das habt ihr Klasse gemacht.

Es spielten: Sophia Kuhlmann, Polly Siegel, Melanie Keul, Aleyna Ben Farah, Frida Grohmann, Nisa Baydemir


JSGmC Wz- Niedergirmes/Aßlar gewinnt emotionsgeladenes Spiel gegen Eibelshausen

HSG Eibelshausen _ JSG SVN / TV Asslar 24:26

Den ersten Saisonsieg konnte unsere männliche C- Jugend am vergangenen Samstag auswärts gegen Eibelshausen einfahren. In einem spannenden Spiel, das lange Zeit auf Augenhöhe ablief, setzen sich unsere Jungs am Ende mit 24:26 durch.

Schon vor Beginn des Spiels konnte man einen Vorgeschmack auf die Zuschauer erhaschen. Im vorausgehenden Spiel wurde jede Aktion der heimischen Mädchenmannschaft in der Halle frenetisch gefeiert. So sollte es auch weitergehen. Durch die Zuschauer wurde das Spiel zusätzlich angeheizt, so dass es immer wieder zu emotionsgeladenen Aktionen und Kommentaren vom Spielfeld und auch aus den Zuschauerrängen kam. Dies entlud sich auch teilweise auf dem Spielfeld. Gerade in der ersten Halbzeit waren viele Aktionen auf beiden Seiten mit „harten Bandagen“ umkämpft. Dadurch hatte das junge Schiedsrichtergespann aus Driedorf alle Hände voll zu tun. Zu (un)recht wurden etliche 2 Minuten- Strafen verteilt. Ein ums andere Mal wurde auch mit den Trainern diskutiert, was den Spielverlauf zusätzlich in die Länge zog.

In der ersten Halbzeit konnte sich das Team vom Trainergespann Schulz/Cichon nicht absetzen (12:13). Man fand nicht den richtigen Zugang zum Spiel. In der zweiten Halbzeit legte unsere Mannschaft dann aber einen super Start hin und die Spielgemeinschaft fand immer besser ins Spiel. Mit einem Vorsprung von 14:19 Toren hatten unsere Jungs sich schnell ein gutes Polster für die Schlussphase erarbeitet. Nach 39 Minuten stand es sogar 17:24, was auch zum Ende des Spiels als Vorsprung ausreichte, da Eibelhausen in den letzten Minuten noch einmal aufdrehte und zum Endstand auf 24: 26 noch einmal gefährlich nah kam.

Ein besonderes Lob geht dabei noch einmal an Alex und Felix, die unseren verhinderten Torwart stark vertreten haben und somit zum Sieg beitrugen.

Für unseren Verein spielten und trafen:

Felix, Levin, Yasin, Adrian (3), Ennio (3), Aironas (8), Arian, Alexander (4), Xavier (8), Osman


Weibl. B Jugend gegen HSG Grünberg

„Gut gespielt aber leider verloren“

HSG Grünberg gegen SVN 28:16 (13:6)

Nach dem Erfolg gegen Wettenberg, mussten unsere weibl. B am Sonntag nach Grünberg.

Die großgewachsenen Spielerinnen aus Grünberg standen wie eine Mauer in der Abwehr. Da taten sich unsere eher zierlichen Mädels schwer.

Auch im Angriff waren die Grünberger Damen unseren körperlich überlegen.

Unsere Mädels gaben aber nie auf.

Es spielten: Nursna Erbüyük; Alex Stoica, Zoe Heun, Nele Wagner, Amelie Gemmer, Rojin Demiroglu, Anna Berger, Ceylin Uzun, Johanna Hagner


Männliche B Jugend gegen Driedorf

„Offener Schlagabtausch mit insgesamt 75 Toren in 50 Minuten / Neuzugang Jonas Kruel vom TV Hüttenberg erzielt 5 Tore“

VFB Driedorf gegen SV 28:47 (12:23)

Beide Mannschaften kennen sich schon seit Jahren. Mit dem nötigen Respekt ging unsere Mannschaft gut eingestellt von Trainer Michael Schade in das Spiel.

Die Vorgabe war, mit einer offensiven Abwehr das Spiel der Driedorfer Spiel zu unterbinden.

Die Umsetzung gelang gut. Man hatte den Anschein, dass diese Variante den Driedorfer Jungs schwer zu schaffen machte. Viele Abspiele der Driedorfer wurden abgefangen und so begann ein munterer Schlagabtausch.

Die gut leitenden Jungschiedsrichter Paul Schaub / Dittmar Charlize von der HSG Dilltal zeigten eine sichere Schiedsrichterleistung und hatten das Spiel jederzeit im Griff.

Bei den Torschützen wechselten sich die Niedergirmeser Jungs ab. Alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Dabei wurden sogar noch viele Chancen ausgelassen. Im Tor des SVN machte Rückkehrer Finn Becher ein gutes Spiel.

Neuzugang Jonas Kruel vom TV Hüttenberg konnte sich mit 5 Toren in die Torschützenliste eintragen.

Es spielten für den SVN: Finn Becher, Philipp Lautenschläger 6, Lennart Lier3, Frederik Schade 5, Nils Schönberger 4, Leonard Bloch 6, Jonas Kruel 5, Philipp Schobel 13, Lars Rink 5











202 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen