top of page

Spieltagpost vom 01.02.-04.02.2024



Nachholspiel Donnerstag, 01. Februar 2024

Männliche B-Jugend:

SVN – HSG Dutenhofen

26 : 30  (14:18)

„Anfang verschlafen“

Buchstäblich den Anfang verpennt hat unsere männliche B-Jugend. Schnell lag unser Team mit 0:3 hinten.

Diesen 3 Toren lief man das komplette Spiel über hinterher.

Über die Regelauslegung des Schiedsrichters bezüglich Abwehr in Richtung Gesicht und Hals lässt sich diskutieren.

Der Höhepunkt war ein nicht geahndetes Foul in der 40 Minute an Nils, welches für Nils auf Grund der Verletzung das Weiterspielen unmöglich machte.

Dutenhofen hielt unser Team immer auf Abstand.

Es spielten:

Cirba TW, Schade 5, Schönberger 8, Rink 5, Lehr 1, Bitsch, Janczik 2, Lier, Dippel 1, Botelho Pereira 4



Spieltag, 03. und 04. Februar 2024

E- Jugend:

TV Wetzlar – SVN

2 : 0  (16:12) (MP: 80:60) (Torschützen: 5:5)

„Zu viele Chancen ausgelassen“

Da war mehr drin. Leider vergab unsere E-Jugend gegen die gleichwertigen Wetzlarer einen möglichen Sieg.

Zu viele Chancen wurden liegen gelassen und so fehlte zum Schluss ein Torschütze oder 4 Tore.

Macht aber nichts, die Truppe von Humbi und Uta werden bestimmt beim nächsten Spiel abliefern.

Es spielten:

Luan, Henri, Aurelian, Nia, Paul Wallbruch, Paul Rau, Lewend, Janna, Vivian, Alexander



Männliche B-Jugend:

JSG Florstadt – SVN

25 : 30 (8 : 14)

„Wiedergutmachung in Florstadt“

Von Anfang an waren unsere Jungs hellwach. Mit einem sensationell aufgelegten Aironas Cirba im Tor zeigten die Jungs das sie das Spiel gewinnen wollten.

Zudem kam eine souverän pfeifende Schiedsrichterin Rüzgar Güzelkücük /  Leihgestern.

Unsere Jungs erzielten schnell einen Vorsprung und ließen über das Spiel hinweg nichts mehr anbrennen,

Und wenn es mal kurzfristig eng wurde, dann war Airo da.

Es spielten:

Cirba TW, Schönberger 11, Rink 4, Lehr, Bitsch 1, Janczik, Lier 2, Dippel, Botelho Pereira 8, Bloch 4



Männliche D-Jugend:

SVN – JSG Bieber

15 : 8 (7 : 4)

„Steigende Formkurve“

Immer besser eingespielt, so präsentiert sich das Team von Eva. Mit dem sicheren Max Dokter im Tor spielten unsere Jungs aus einer sicheren Abwehr schnelle Angriffe und bauten

Ihren Vorsprung aus. Das sicherlich spektakulärste Tor erzielte Celik mit einem direkt ausgeführten Freiwurf zur Halbzeit. Celik zimmerte den Ball über die Abwehr in denlinken Winkel.

Da ging schon ein Raunen durch die Halle.

Auch die zweite Halbzeit spielte Mannschaft souverän ihr Spiel und gewann verdient.

Es spielten:

Dokter TW, Orth 1, Rau, Tlusty, Zeika 3, Schönberger, Wagner 3, Savchuk 1, Ates 2, La Grange 2

 



Weibliche A- Jugend:

SVN – VFB Driedorf

10 : 19 (6 : 13)

„Beste draus gemacht“

Haben unsere Mädels mit Drago. Mit 7 Feldspieler wurde 60 Minuten durchgespielt.

Wie immer zeigten unsere Mädels eine gute Leistung. Mit etwas mehr Wurfglück hätte es vom Ergebnis knapper werden können.

Es spielten:

Erbüyük TW, Stoica 2, Berger 4, Heun 1, Wagner 2, Uzun, Hagner 1


132 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page