Spieltagpost 15./16.10.

E-Jugend

„Humbis junge Wilde rocken das Ding in Mörlen“

HSG Mörlen – SVN 6:13 ( 3:7 )

Am Sonntagmorgen musste unsere E-Jugend in Mörlen antreten.

Nach dem unglücklich verlorenen Spiel gegen Friedberg, hatte sich die Mannschaft fest vorgenommen diesmal als Sieger von der Platte zu gehen.

Unterstützt wurde Humbi von Uta auf der Bank. Vollkommen ausgeschlafen zeigten unsere Mädels und Jungs eine tolle Leistung beim 2x3 gegen 3.

Nia hielt den Kasten sauber, die Abwehr kämpfte und der Angriff schaffte bis zur Halbzeit 7 Tore.

Mit dem Spielstand 7:3 ging man in die Halbzeit.

Gut eingestellt vom Trainerteam ging es nun in die Spielform 6 gegen 6.

Damit Nia auch Spielanteile im Feld bekommt, kam nun Henri in das SV Tor. Auch Henri hielt den Kasten sauber.

Im Feld wirbelten nun unsere Mannschaft und spielten sich immer wieder frei. Mit einem knallharten Wurf netzte Frida in der 30 Minute zum 10:6 ein.

Ab da ließ unsere Mannschaft nichts mehr anbrennen. Jannik, Ben und Mina kämpften um jeden Ball.

Die erfahrenen Spieler Alexander, Luan, Arne und Paul gaben dem Team die nötige Sicherheit.

Verdient ging das SV Team als Sieger von der Platte. Wir freuen uns jetzt schon auf die kommenden Spiele.

Es spielten: Henri, Alexander, Jannik, Luan, Arne, Ben, Mina, Frida, Nia, Paul




Weibliche B-Jugend

„ 6 vergebene 7m sind 3 zu viel“

HSG Linden – SVN 14:11 ( 8:5 )

Da haben sich unsere jungen Damen selbst um den verdienten Lohn gebracht. Wenigstens ein Unentschieden wäre verdient gewesen.

Doch 6 vergebene 7er kann man nicht ausgleichen.

Sehr diszipliniert stand unsere Mannschaft in der Abwehr und auch die Angriffe wurden geduldig ausgetragen. Nursena machte ein super Spiel im SV Tor. Bis zu Halbzeit schaffte Linden sich mit 3 Toren abzusetzen.

Nach der Halbzeit ließ unser Team aber nicht nach und schaffte es in der 39 Minute mit 10:9 in Führung zu gehen.

Bis zur 46 Minute 12:11 war das Spiel noch eng. Als Linden in der 46 Minute auf 13:11 erhöhte setzte man in den letzten Minuten alles auf eine Karte und verlor unglücklich mit 14:11.

Letztendlich war das Endergebnis zu hoch ausgefallen. Hätte man nur die 7m rein gemacht. Das Spiel macht Mut auf die kommenden.

Es spielten: Nursena, Alex, Zoe, Nele, Anna, Ceylin, Johanna




Weibliche D-Jugend

„Mund abputzen und weiter geht’s“

JSG Lahntal – SVN 18:6 ( 10:5 )

Unsere D-Jugend musste mit Trainergespann Julia und Henrike gegen die Mannschaft der JSG Lahntal antreten. Zur info, die JSG Lahntal besteht aus drei Vereinen.

Dies sind Spielerinnen aus Burgsolms, Weilburg und Stockhausen.

Umso mehr, muss man immer die Leistungen unserer Mannschaft anerkennen.

Die JSG setzte sich bis zur Halbzeit auf 10:5 ab. Dies zeigt, dass unsere Mädels eine gute Abwehr Leistung zeigten und Sophia ein klasse Spiel im Tor machte.

Leider fanden die Würfe im Angriff nicht den Weg ins Tor. So war auch die zweite Halbzeit mit nur 8 Gegentreffer super.

Das Endergebnis mit 18:6 ist nur zweitrangig. Mit ein wenig mehr Glück im Abschluss, werden unsere Mädels sicherlich bald wieder einen Sieg einfahren.

Es spielten: Elif, Nicole, Frida, Melina, Leni, Rachel, Polly, Sophia, Nisa


129 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen