top of page

Spieltagpost 28.01.

„Nach Rückkehr von Trainer Drago Dajovic: Überraschungssieg der weiblichen B-Jugend gegen HSG Dilltal a.K.“

Unsere B-Jugend gewinnt trotz ständiger Unterzahl in der zweiten Halbzeit 18:15 (11:6) !!

Mit schlechten Vorzeichen gingen unsere Mädels in das Spiel gegen die HSG Dilltal a.K..

Ohne der Etatmäßigen Torfrau Nursena und ohne Rojin brachte unser Team nur 6 Spieler auf die Platte.

Dies bedeutete das ein Feldspieler in das Tor musste und man auf dem Feld mit nur 5 Feldspieler agieren konnte. Dem gegenüber stand das Dilltaler Team mit 13 Spielerinnen, welche größtenteils zum Bezirksoberliga Kader gehörten. Zudem wurde

mit Phoebe Ludewig (4 Tore) sogar eine Spielerin eingesetzt, welche zusätzlich eine Spielberechtigung für die Oberliga Mannschaft in Vollkirchen hat.

Die Dilltaler Trainer zeigten sich fair und begannen ebenfalls mit 5 Feldspielerinnen. Unser Trainer Drago konnte sich somit voll und ganz mit der richtigen Taktik beschäftigen.

Alexandra begann im Tor und wechselte sich mit Zoe ab. Die Vorgabe von Drago war lange Angriffe zu spielen. Dies setzten Zoe, Alex, Johanna, Nele, Ceylin und Ana Lena um. Knapp an der Zeitspielgrenze gelang es unserem Team immer wieder erfolgreich abzuschließen.

Bis zur Halbzeit erzielten sie einen Vorsprung von 5 Toren auf 11:6. Diese Führung überraschte alle anwesenden Zuschauer.

Nach der Halbzeit gab es eine Reaktion der Dilltaler Trainer, welche bei den anwesenden SV-Zuschauer Kopfschütteln auslöste.

Hatte man sich vor dem Spiel darauf geeinigt in Gleichzahl zu spielen, entschieden sich die Dilltaler Trainer die zweite Halbzeit mit einer ständigen Überzahl zu spielen. Diese Entscheidung Sportlich einzuordnen, bleibt jedem selbst überlassen.

Diese Maßnahme brachte jedoch dem Dilltaler Team nicht den gewünschten Erfolg. Sichtlich unbeeindruckt machten unsere Mädels da weiter, wo sie aufgehört hatten. Ceylin erzielte von der Außen Position (in Unterzahl) innerhalb von zwei Minuten 3 Tore und erhöhte den Vorsprung auf 14:6.

Danach agierten die Dajovic Schützlinge etwas unglücklich und Dilltal nutzte dies um auf 14:11 zu verkürzen. Auch diese Phase überstanden unsere Mädels. Mittlerweile waren gestandene Bezirksoberliga Spielerinnen von Dilltal auf der Platte. Aber Zoe und Alexandra machten ihre Sache im Tor so gut, dass teilweise Verzweiflungswürfe auf ihr Tor kamen. Ceylin und Alexandra machten im Angriff munter weiter und so konnte sich unser Team auf 17:12 (44 Minute) absetzen. Nur durch die 4 Tore von Bezirksoberliga Spielerin Phoebe Ludewig konnten die Dilltaler Anschluss halten.

Geburtstagskind Anna Lena Berger machte mit ihrem Tor zum 18:13 (46. Minute) den Sack zu. Die letzten zwei Tore von Dilltal waren nur noch Ergebniskosmetik.

Es spielten: SV: Alexandra 5, Anna Lena 4, Zoe, Nele 2, Ceylin 5, Johanna 2

HSG Dilltal: Krauß, Naumann 4, Löhr 1, Piper 2, Amend 2, Rumler 1, Wölbing 1, Walter, Valdor, Ludewig 4, Dittmar, Ernst, Rink








182 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page