top of page

Spieltagpost vom 09./10.03.2024

Ein erfolgreiches Wochenende hatten unsere Mannschaften.

„Trotz Niederlage bewahrt sich die weibliche D-Jugend die Chance auf die Vizemeisterschaft“

„E-Jugend siegt im Derby gegen Aßlar“

„Männliche B-Jugend zeigt gute Leistung in Stadtallendorf“

 


Erfolgreiche Aufholjagd: SV Wetzlar-Niedergirmes' E-Jugend triumphiert gegen TV Aßlar

TV Aßlar -SVN 12:16 (MP 48:80)

Am vergangenen Wochenende zeigten die jungen Handballtalente des SV Wetzlar-Niedergirmes ihr Können und ihre Entschlossenheit auf dem Spielfeld. Die E-Jugend Mannschaft unter der Leitung von Humbi und Uta trat zum Rückspiel gegen den TV Aßlar an, bereit, sich erneut mit ihrem Gegner zu messen. Das Hinspiel in Niedergirmes lag erst kurz zurück, wodurch Trainer und Spieler genau wussten, was auf sie zukommen würde. Die Atmosphäre war gespannt, als das Spiel begann. In der ersten Halbzeit gelang es dem Team aus Aßlar, sich bis zur Halbzeitpause mit einem knappen Vorsprung von 8:6 abzusetzen. Doch die Halbzeitpause war der Moment, in dem sich das Blatt wendete. Unsere Mädels und Jungs kehrten mit neuer Entschlossenheit auf das Spielfeld zurück. Sie spielten konzentrierter, fanden Sicherheit in ihren Angriffen und stabilisierten ihre Abwehr. Besonders die Torhüter zeigten herausragende Leistungen, die den Grundstein für eine beeindruckende Aufholjagd legten.

Von einem Rückstand von 8:10 in der 24. Minute kämpfte sich das Team unaufhaltsam voran und erzielte in der 27. Minute schließlich den Ausgleich zum 10:10. Doch damit nicht genug. In den folgenden Minuten übernahmen Humbis und Utas Team das Spielgeschehen und setzten sich bis zur 33. Minute mit 14:11 in Führung. Von da an ließ das Team des SV Wetzlar-Niedergirmes nichts mehr anbrennen. Mit einer beeindruckenden Leistung und großem Teamgeist sicherten sie sich einen verdienten Auswärtssieg mit einem Endstand von 16:12 (Torschützen 5:4, nach MP 80:48).

Trainer, Spieler und Fans jubelten gleichermaßen über diesen Sieg, der nicht nur durch das Ergebnis, sondern auch durch die beeindruckende Moral und den Kampfgeist des Teams geprägt war. Der SV Wetzlar-Niedergirmes kann stolz auf seine E-Jugend und natürlich auf seine Trainer sein.

Es spielten: Henri Siegel, Lewend Ahmed, Alex Orth, Nia Ternes, Paul Wallbruch, Jannik Petry, Mina Homrighausen, Luan Botelho-Pereira, Paul Rau



Kampfgeist trotz Niederlage: SV Wetzlar-Niedergirmes' weibliche D-Jugend wahrt Chance auf Vizemeisterschaft

VFB Driedorf -SVN 15:13 (5:5)

Das vergangene Wochenende brachte für die weibliche D-Jugend des SV Wetzlar-Niedergirmes eine intensive Herausforderungen mit sich. Trotz einer Niederlage gegen den VFB Driedorf bewahrt die weibliche D-Jugend ihre Chance auf die begehrte Vizemeisterschaft.

Das Spiel gegen den direkten Konkurrenten um die Vizemeisterschaft in Driedorf war von Anfang an von großer Bedeutung. Unter der Leitung von Julia und Henrike konnte das Team an die Leistungen der vergangenen Spiele nicht anknüpfen. Bis zur 18. Minute blieb das Spiel ausgeglichen, als es 5:5 stand. Doch dann gelang es der Mannschaft aus Driedorf, leichte Vorteile zu erspielen und sich in der 31. Minute mit 12:8 abzusetzen. Angesichts des direkten Vergleichs, im Hinspiel siegte unser Team mit 10:5 (+5 Tore) der bei der Platzierung berücksichtigt wird, wurde es für unsere Mannschaft zunehmend spannend. Trotz des Rückstands zeigte das Team des SV Wetzlar-Niedergirmes seinen Kampfgeist. Unsere Mädels gaben nicht auf und kämpften sich zurück, um den Endstand von 13:15 zu erreichen.

Nun liegt es in den eigenen Händen der Spielerinnen. Mit einem Sieg im letzten Spiel gegen Hungen haben sie die Möglichkeit, sich und ihre Trainerinnen für eine hervorragende Saison mit der Vizemeisterschaft zu belohnen.

Trainer, Spielerinnen und der Verein des SV Wetzlar-Niedergirmes sind gleichermaßen stolz auf das Engagement der Trainerinnen Julia und Henrike, die Leistung und den Einsatz ihrer weiblichen D-Jugend. Trotz der Niederlage hat das Team bewiesen, dass es über den nötigen Kampfgeist und die Entschlossenheit verfügt, um auch in schwierigen Situationen zu bestehen. Die kommende Partie in Hungen verspricht Spannung pur, denn es steht viel auf dem Spiel. Doch das Team des SV Wetzlar-Niedergirmes ist bereit, alles zu geben, um ihre Ziele zu erreichen und eine erfolgreiche Saison abzuschließen.

Es spielten: Melina Keul 1, Faihaa Barghoud, Elif Kömürcü, Jana Barghoud, Elpida Koukia, Nisa Nur Baydemir, Busra Kömürcü, Elina Kuzivanov, Sara Al Ali, Frida Grohmann, Polly Siegel 12, Ola Alali, Sophia Kuhlmann

 


Erfolgreicher Auswärtssieg: Männliche B-Jugend des SV Wetzlar-Niedergirmes überzeugt in Stadtallendorf

TSV Stadtallendorf – SVN 27:30 (15:19)

Die männliche B-Jugend konnte sich nach einer beeindruckenden Leistung mit einem Auswärtssieg in Stadtallendorf belohnen.

Das Spiel begann intensiv, doch stets fair. Unsere männliche B-Jugend zeigte von Anfang an eine konzentrierte Leistung. Obwohl unser Team wiederholt in Führung ging, gelang es ihnen nicht, sich entscheidend abzusetzen. Die gut leitende Schiedsrichterin Marianne Lenz vom SV Stockhausen behielt das Spiel fest im Griff und unterband jede aufkommende Härte.

Unsere Jungs bewahrten während des gesamten Spiels die Ruhe und ließen sich nicht aus der Fassung bringen. Besonders hervorzuheben ist die starke Torhüterleistung von Aironas Cirba, der seinem Team den notwendigen Rückhalt gab.

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und den unermüdlichen Einsatz jedes Einzelnen gelang es der männlichen B-Jugend des SV Wetzlar-Niedergirmes, als verdienter Sieger vom Platz zu gehen.

Trainer, Spieler und Fans sind gleichermaßen stolz auf diese Leistung. Der Auswärtssieg ist nicht nur ein Ergebnis, sondern ein Beweis für den Teamgeist und die Entschlossenheit, die das Team auszeichnet.

Es spielten: Aironas Cirba, Frederik Schade 1, Max Bitsch 1, Xavier Botelho-Pereira 4, Leo Bloch1, Jasper Dippel, Lars Rink 6, Nils Schönberger 9

81 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page