top of page

Spieltagpost vom 16.03.2024


Weibliche D-Jugend lässt nichts anbrennen: Krönender Sieg in Hungen sichert Vizemeisterschaft und Polly Siegel wird Vizetorschützenkönigin

HSG Hungen - SVN 10:17  (5:6)

Am letzten Spieltag der Saison konnte die weibliche D-Jugend ihr Können unter Beweis stellen und einen überzeugenden Sieg gegen den Tabellenletzten in Hungen erringen. Unter der Leitung der Trainerinnen Julia und Henrike zeigten die Mädchen eine hervorragende Leistung, die ihnen nicht nur den Sieg, sondern auch den verdienten zweiten Platz in der Gesamtwertung sicherte. Zudem wurde Polly Siegel mit 82 Toren in der Saison Vizetorschützenkönigin.

Die Voraussetzungen für einen Sieg waren gegeben, doch das Team ging mit dem nötigen Respekt vor dem Gegner in die Partie. Von Anfang an waren sie konzentriert und gut eingestellt, was sich in einem ausgeglichenen Spiel in den ersten 17 Minuten widerspiegelte. Ein Unentschieden mit einem 5:5 auf der Anzeigetafel zeigte, dass Hungen keineswegs zu unterschätzen war.

Doch dann schalteten unsere Mädchen einen Gang höher und konnten sich bis zur 26. Minute mit einem 12:7 deutlich absetzen. Von diesem Moment an ließen sie nichts mehr anbrennen und sicherten sich letztendlich einen verdienten Sieg mit einem Endstand von 17:10. Die Freude über diesen Erfolg war riesig und das Team konnte die Saison mit einem unerwarteten zweiten Platz abschließen.

Die beeindruckende Bilanz von lediglich drei Niederlagen bei sieben Siegen zeigt deutlich die kontinuierliche Weiterentwicklung der weiblichen D Jugend im Verlauf der Saison. Ein großer Lob und Anerkennung gebührt dabei den beiden Trainerinnen, Julia und Henrike, die maßgeblich zum Erfolg des Teams beigetragen haben.

Mit diesem krönenden Sieg und der Vizemeisterschaft im Rücken können die Mädchen stolz auf ihre Leistung in dieser Saison zurückblicken und motiviert in die kommende Spielzeit starten.

Es spielten: Melina Keul 3, Barghoud Jana, Elpida Koukia, Derya Tras, Leni Kleinwegen, Nisa Nur Baydemir 5, Defne Tras, Nisa Nur Toprak, Elina Kuzivanov, Frida Grohmann, Polly Siegel 9, Sophia Kuhlmann 1



Männliche D Jugend unterliegt deutlich bei der HSG Eibelshausen

HSG Eibelshausen – SVN 22:11 (13:5)

Im letzten Saisonspiel der männlichen D-Jugend führte der Weg zum Auswärtsspiel gegen die HSG Eibelshausen. Unter der Leitung von Trainerin Eva traten die Jungs an, um die Saison mit einem positiven Ergebnis abzuschließen. Jedoch erwischte das Team einen holprigen Start, was sich letztendlich auf das gesamte Spiel auswirkte.

Unsere Mannschaft verschlief den Anfang des Spiels, während Eibelshausen diese Gelegenheit nutzte und sich schnell mit 4:1 absetzte. Trotz des Versuchs, das Spiel zu drehen, hatte unser Team gegen die Eibelshäusener Mannschaft wenig Chancen. In einem etwas zerfahrenen Spiel konnten sie nicht ihr volles Potenzial entfalten und mussten sich letztendlich deutlich mit 22:11 geschlagen geben.

Obwohl das Ergebnis nicht den gewünschten Abschluss der Saison darstellte, können die Jungs dennoch stolz auf ihre Leistungen während der gesamten Spielzeit sein. Es war eine Saison voller Herausforderungen und Erfahrungen, die dazu beigetragen haben, dass sich das Team weiterentwickeln konnte. Trainerin Eva und das gesamte Betreuerteam werden sicherlich die nötigen Lehren aus der Saison ziehen, um das Team noch besser für die kommenden Herausforderungen vorzubereiten. Mit dem Blick nach vorne werden die Jungs gestärkt aus dieser Niederlage hervorgehen und sich auf die nächste Saison fokussieren, um dort erneut ihr Bestes zu geben.



E-Jugend schließt Saison mit Besuch bei HSG Dilltal ab: Positive Leistung trotz hoher Niederlage

HSG Dilltal – SVN 23:15 (16:8)

Zum Abschluss der Saison begab sich die E-Jugend zu einem letzten Spiel gegen die HSG Dilltal. Unter der Leitung von Humbi und Uta zeigte das Team auch in dieser Partie eine lobenswerte Leistung. Obwohl das Endergebnis etwas zu hoch ausfiel, konnten die Spieler dennoch stolz auf ihre Leistung sein. Humbi, Uta und das gesamte Team zeigten eine starke Zusammenarbeit und einen unermüdlichen Einsatz bis zum Schlusspfiff.

Betrachtet man die Leistungen über die gesamte Saison, wird deutlich, dass Trainer und Team eine herausragende Einheit gebildet haben. Kontinuierlich haben sich die Kinder und das Team weiterentwickelt und eine beeindruckende Saison gespielt. Diese Entwicklung ist ein Verdienst der tollen Arbeit und des Engagements aller Beteiligten. Mit einem Blick in die Zukunft können wir uns bereits jetzt auf die kommenden Spiele freuen. Das Team wird sich weiterentwickeln und gestärkt aus dieser Saison hervorgehen. Die positive Einstellung und der Teamgeist, der während der gesamten Saison zu spüren war, werden auch in der nächsten Spielzeit eine wichtige Rolle spielen.

Abschließend möchten wir Humbi, Uta und allen Spielern für ihren Einsatz und ihre Leidenschaft während der Saison danken. Gemeinsam haben sie gezeigt, was mit Teamwork und harter Arbeit möglich ist. Wir sind stolz auf die E-Jugend und freuen uns schon jetzt auf die kommenden Herausforderungen.

Es spielten: Henri, Alexander, Nia, Paul, Jannik, Mina, Luan, Lewend, Paul





Männliche A und B Jugend beendet Saison mit zwei Niederlagen

A-Jugend

SVN – HSG Linden 24:25 (13:11)

B-Jugend

SVN- JSG Griedel  22:34 (6:19)

Für die männliche A und B Jugend endete die Saison mit zwei Niederlagen, wobei beide Mannschaften mit dünnen Personaldecken in ihre letzten Spiele gingen. Diese Umstände machten es verständlicherweise schwer, den Gegnern Paroli zu bieten.

Trotz des enttäuschenden Abschlusses war die Situation nicht gänzlich unerwartet, da die Teams bereits mit personellen Herausforderungen zu kämpfen hatten. Die dünnen Personaldecken beeinflussten natürlich die Leistungsfähigkeit auf dem Spielfeld.

Ein Lichtblick ist jedoch in Sicht: In der kommenden Saison werden sich Änderungen ergeben, da beide Mannschaften mit dem TV Wetzlar fusionieren und eine Spielgemeinschaft bilden. Dieser Zusammenschluss verspricht neue Möglichkeiten und eine Stärkung der Teams durch eine größere Spielerbasis.

Trotz der aktuellen Niederlagen und den bevorstehenden Veränderungen blicken die Spieler und Trainer optimistisch in die Zukunft. Die Zusammenarbeit mit dem TV Wetzlar bietet die Chance auf eine Neuausrichtung und eine verbesserte Leistungsfähigkeit in der kommenden Saison. Es ist ein Neuanfang, der mit Zuversicht und Engagement angegangen wird, um das Beste aus der gemeinsamen Spielgemeinschaft herauszuholen.

 

124 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page