„Viele Ausfälle durch Krankheit bei unseren Teams“

und

„Die Frage nach dem Sinn gegen A.K. (außer Konkurrenz) Mannschaften zu spielen?“

Den Anfang des Spieltags machte unsere JSG- C Jugend gegen die HSG Buseck / Beuern II a.K..

Zu diesem Spiel gab es im Nachhinein Rede bedarf.

Zur Information: A.K. Mannschaften sollen dazu dienen, dass Vereine die hochklassigere Mannschaften haben und nicht genügend Spieler für eine weitere unterklassige Mannschaft, diese zweite Mannschaft mit Spielern aus der sogenannten ersten Mannschaft ergänzen dürfen, um so am Spielbetrieb teilzunehmen. Scheinbar gibt es Vereine, die dies anders definieren: „A.K. Mannschaften dienen dazu Spielern der höherklassigen Mannschaft eine Plattform zu geben, bei a.K. Spielen die Gegner vorzuführen und dafür zu sorgen, dass die Gegner die Lust am Handball verlieren.

Die verantwortlichen Personen der a.K. Vereine sollten sich einmal Gedanken darüber machen, was ihr „unsportliches Verhalten“ in der Zukunft auslösen kann / wird. Auch Aussagen, sie machen ja nichts Verbotenes, stellen zumindest die Art und Weise in Frage.


„Ein Spiel außer Konkurrenz“

JSG Niedergirmes / Aßlar gegen HSG Buseck/Beuern II A.K. 12-33

Am Samstag spielte unsere männliche C Jugend in Aßlar vor heimischem Publikum gegen den Gast aus Buseck/Beuern außer Konkurrenz. Nach 2 Niederlagen zum Saisonauftakt hatte man sich vorgenommen eine Trotzreaktion zu zeigen. Doch daraus wurde nichts. Die Gastmannschaft reiste nämlich mit Spielern der ersten Mannschaft an, da diese an diesem Wochenende spielfrei hatte. Dementsprechend unsportlich und frustrierend entwickelte sich die Partie. Die um mindestens 2 Spielklassen stärkeren Busecker, die in ihrer eigentlichen Gruppe letzter sind, spielten das Team von Trainer Schulz und Cichon schon nach 10 Minuten mit 11:0 an die Wand. Hinzu kamen auf Seiten von Aßlar/Niedergirmes viele Fehlwürfe, Ausrutscher und Fehlpässe. Dies kam auch dadurch, dass die Jungs total frustriert durch den unfairen Spielverlauf waren und zusätzlich noch vom Gegner verbal und mit arroganten Aktionen erniedrigt wurden. Am Ende stand es 12:33. Trotzdem gaben die Spieler nicht auf und spielten bis zum Ende mit erhobenem Haupt weiter.

Nach solch einem Spiel stellt sich allerdings die Frage, wie so eine Partie erst angesetzt werden konnte und wo der Sinn dabei liegt. Der Spaß und der Gedanke des Handballspiels blieben auf der Strecke.

Für die mJsg Aßlar/Niedergirmes spielten: Louis, Felix (4), Levin, Mika, Adrian, Ennio (1), Aironas (4), Muhamad, Alexander (2), Efe, Xavier (1), Osman



Gut gekämpft Mädels“

Weibl. D Jugend gegen Bieber / Heuchelheim II 9:17 (4:6)

Ersatzgeschwächt empfing unsere weibl. D Jugend die Mannschaft aus Bieber. In der ersten Halbzeit konnten die Mädels das Spiel noch ausgeglichen gestalten. Melina und Polly trafen für den SV.

Im Tor machte Nisa Nur ein tolles Spiel. Rana, Frida, Nicole, Nia, Mara kämpften wie die Löwen. In der 24 Minute gelang Leni Kleinwegen ihr erstes Saisontor.

Leider ließ in der zweiten Hälfte die Kraft nach. Das Spiel macht jedoch Mut.

Es spielten für den SV: Rana, Frida, Nicole, Leni 1, Nia, Mara, Polly 4, Melina 4, Nisa Nur









„E-Jugend startet trotz gutem Spiel mit einer Niederlage“

E-Jugend gegen TG Friedberg 10:15 ( 6:9 )

Debut für unsere neue E-Jugend mit Trainer Humbi Botelho Pereira.

Unsere Jungs und Mädels zeigten von Anfang an ein richtig tolles Spiel. Keine Angst und mächtig Druck auf den Gegner machen, so ging die Mannschaft gut eingestellt von Trainer „Humbi“ ins Spiel. Beim Tore werfen wechselte sich unser Team ab. So konnten sich Henri, Aren, Leni, Frida in die Torschützenliste eintragen und Paul und Mia zeigten ein richtig gute Leistung im Tor. Bis zu 26 Minute war das Spiel auch ausgeglichen. Luan erzielte mit einer super Einzelaktion den Anschlusstreffer zum 10:11. Leider gelang unserer Mannschaft ab diesem Zeitpunkt kein Tor mehr. Kopf hoch das war trotzdem alles Super.

Es spielten: Henri, Jannik, Luan, Arne, Paul, Leni, Frida, Nia, Ali, Mara







„Zweites Auswärtsspiel mit zweiter Niederlage“

männliche D Jugend HSG Mörlen gegen SVN 16:11 ( 5:6 )

Zwei Stunden vor Spielbeginn wurde die Liste mit den Absagen wegen Krankheit immer größer. Ohne Max, Alexander

Das war schon heftig. Somit wurden Polly, Arne, Paul und Luan aktiviert.

Und alle machten ihre Sache gut. Am Anfang verschlief unser Team das Spiel. Aber Polly gelang es mit einem Doppelschlag auf 5:2 zu verkürzen.

2x Lukas und 1x Arne drehten mit ihren Treffern das Spiel. So ging man mit 6:5 verdient in die Halbzeit. Auch nach der Halbzeit ging der Schlagabtausch weiter. Luan, Mattis und Lukas verkürzten immer wieder.

In der 29 Minute glich Luan zum 10:10 aus.

Danach merkte man das die Kraft nachließ. Mörlen nutze dies aus und setzte sich auf 15:10 ab. Lukas gelang noch das Ergebnis auf 15:11 zu verkürzen, bevor Mörlen mit dem 16:11 das Endergebnis erzielte.

Das Spiel macht Mut auf das die kommenden. In eigener Halle und mit Unterstützung der Fans wird das Team von Eva sicherlich eine Schippe drauf legen.

Es spielten: Leonard, Vincent, Lenny, Luan 2, Arne 1, Paul, Mattis 1, Lukas 4, Polly 3








214 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen